24 Stunden angeln…..

24 Stunden angeln…..

Die BooteJe näher du beim Nordpol bist, desto länger werden die Tage im Sommer und desto länger werden die Nächte im Winter. Was jeden Dunkelheitsliebenden in den Wahnsinn treibt, freut jeden Angler der eine Woche im Jahr zum Angeln nach Nord-Norwegen fährt. Er kann 24 Stunden ohne Lampe angeln. Diese Jahr ging es mal wieder nach Liland. Wenn erst die Anreisestrapazen erledigt sind (Fahrt nach Hamburg mit dem Auto, Flug nach Oslo, Weiterflug nach Harstad/Narvik und kurze 10 Minütige Fahrt mit dem Shuttle Bus nach Liland), liegt die ganze Pracht der Ofoten vor einem. Angekommen, Prost!

Nachdem wir 2009 schon einmal dort gewesen sind hat sich die Anlage nur leicht verändert. Die Hütten sind weiterhin im einwandfreiem Zustand. Das WLAN funktioniert immer noch zwischen Haus 1 und 2 besser als im Haus1.  Das neue Filetierhaus ist fertig, supersauber und perfekt eingerichtet. Der Bootssteg wurde umgelegt so das jetzt dort 4 Kværnø Angelboote ihren Platz finden. Bei Ebbe ist der Zugang zum Steg ganz schön steil. Jedes Boot ist mit einem Garmin GPSmap 420s Echo Lot Kartenplotter ausgestattet. Die Geräte sind zwar etwas in die Jahre gekommen, erfüllen aber ihren Zweck.

Das Wetter war schon letzten Mal super, aber lange nicht so Umwerfend wie dieses Jahr. Auf T-Shirt mit dem Boot zu den Hot Spots. Mangelware=Sonnencreme! Was jeden sonnenhungrigen Deutschen ein Lächeln ins Gesicht treibt, besorgt natürlich jeden Angler der auf Wind, Drift und Temperaturen im einstelligen Bereich eingerichtet ist erst einmal etwas Sorge. Aber weit gefehlt, trotz dieser Schwierigkeiten war der Fisch uns wohl gesonnen. Dosch, Steinbeißer, Heilbutt, Seelachs usw. alles vorhanden und er hat auch gebissen. Bei so gutem Wetter sind wir einen Tag bis hinter die Insel Baroja (Fähre Bognes-Lodingen) gefahren. Um so näher man am Meer ist, um so größer die Fische die man fängt. Leider nicht aber wir haben eine atemberaubende Aussicht vorgefunden.

Eine Woche ohne Regen und zwei Nachmittage mit etwas Wind und trotzdem sind die Truhen voller Fisch. Meiner Meinung nach ist der Ofotenfjord immer noch eins der schönsten Angelreviere Norwegens.

 

Eine Sache noch: Der Angelurlaub macht jedes Jahr irre Spaß und man erholt sich dabei unglaublich gut. Die Jagd nach dem Fisch ist aufregend und bedarf guter Überlegung bei der Angelvorbereitung. Der Urlaub ist teuer und ein „Schönrechnen“ über den gefangenen Fisch ist echt quatsch. Daher finde ich es Schade das manche Angler jeden Fisch den sie fangen mitnehmen um so ihre „Quote“ zu erreichen. Diese Angler machen sich über Mindestmaße keine Gedanken weil sie diese auch gar nicht kennen. Ich lasse oft Fische zurück ins Wasser die doppelt so groß sind wie von anderen Anglern. Nachhaltiges Angeln ist mir wichtig und Euch hoffentlich auch. Vielleicht denkt ja mal der ein oder andere darüber nach.

 

 

Ein kleines Video:

Die Boote

Hier kommen noch ein paar Bilder:

Karl1

01. Juni 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-2 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-2 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-3 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-4 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-5 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-6 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-7 27. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-8 28. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese 29. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese 29. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-2 29. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-3 29. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-4 29. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-5 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-2 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-3 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-4 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-5 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-6 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-7 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-8 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-9 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-10 30. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-11 31. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese 31. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-2 31. Mai 2016Thomas-Reppmann-FotoFriese-3 Carly1 IMG_1528 MG_1529

 

 

Werner1

 

 

 

Es gibt 3 Kommentare

  1. Werner Schuster

    Hallo. Geil geschrieben. Trifft alles auf den Punkt. War eine super Woche. Das manche(Möchtegern) Angler, die sich dann auch noch damit brüsten was sie alles gefangen haben. Meiner Meinung nach ist das wildern im Kindergarten. Schade das dort nicht kontrolliert wird was man angelt. Freue mich jedenfalls schon auf nächstes Jahr wenn es wieder heißt: Auf gehts : Der Fisch ruft.

  2. Hendrik

    Hallo Thomas,

    Klasse Bericht, ich teile absolut deine/eure Einstellung gegenüber dem Zurücksetzen der Fische und das man nicht wahllos die Truhen voll macht 🙂
    Die Fotos sehen auch super aus und die Fische sind ein Traum!

    Ich bin dieses Jahr auch zum ersten mal da oben und bin gespannt ob wir auch so tolle Fische landen dürfen. Hast du vlld. Tipps/Hot Spots, die man unbedingt ausprobieren sollte?

    Weiterhin Petri Heil und tolle Urlaube!
    Gruß, Hendrik

    • admin

      Hallo Hendrik,

      in den Hütten liegen meistens Seekarten aus und in den Gästebüchern der Unterkünfte schreiben Angler gerne ihre Fangerfolge mit den Standortbeschreibungen.
      Man kann sich also vor Ort gut informieren. Und der Vermieter weiß auch wo der Fisch zu finden ist, nämlich im Wasser. Petri Heil und viel Spaß!


Neues Kommentar

error: Content is protected !!