Hola Barcelona

Hola Barcelona

Fast jeder erzählte mir: „Barcelona, eine wunderschöne Stadt“, „Die Stadt der Architektur“, „Shopping!!!“. Zu allem kann man sagen: ja, stimmt. Aber bevor ich das sagen konnte habe ich erst einmal spontan einen Kurztrip nach Barcelona gebucht. Vorbereitung? Wieso? Wie bei jeder Großstadt, kommt man im Hotel an, lässt sich einen Stadtplan geben und per WiFi holt man sich die Hotspots der Umgebung heraus. Fertig ist der Touri. Am ersten Abend sind wir in einem kleinen unauffälligen Laden eingekehrt. Es gab Pizza und Dosenbier. Schicker geht immer aber es wurde immer netter und so konnten wir uns einfach nicht entschließen zu gehen. Es hatte sich eine Horde jugendlicher Spanier dazugesellt  und feierte einen Geburtstag. Cooler einfacher Abend mit tollen Leuten. Mehr will doch keiner, oder? Natürlich haben wir an den weiteren Tage die Touristenrunde gedreht und waren dazu noch ordentlich shoppen. Gefühlt gab es mehr Roller als in ganz Italien und die restlichen Biker kamen mit hochgezüchteten Aprilias, Ducatis und sonstigen Rennziegen vorbei. Auch wenn der TÜV in Spanien seine Standards erhöht hat, liegt ihnen nicht viel an der Dezibel Begrenzung. I Love It! Es sind doch immer die kleinen Dinge die einem in Erinnerung bleiben. Am ersten Advent barfuß am Strand den Sonnenuntergang genossen und den Surfern in der Brandung zugesehen. Ganz schön chillig. Kleiner Tipp: wenn ein Spanier „links“ sagt, kann es schon mal das andere „links“ sein. Macht das Wirrwarr der kleinen Gassen spannender und ist nicht wirklich schlimm. Zwei Stunden Flugzeit, ca. 33 Kilometer gelaufen (man sieht einfach mehr), viel erkundet und super nette Menschen getroffen. Einfach ein toller Kurztrip. Adiós Barcelona!

Hier geht es zu den Bildern:

Barcelona

Es gibt keine Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!